AGB

AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen der TANZWELT, Am Markt 13, 66822 Lebach (info@dieTanzwelt.com / 0176-72233855)

Allgemeines

Die nachstehenden Vertragsbestimmungen (AGB) gelten für sämtliche zwischen der Lebacher ADTV Tanzschule – Marlene Borscheid „Tanzwelt“ (nachfolgend: TANZWELT) und dem Kunden (nachfolgend: KUNDE) geschlossenen Verträge, die schriftlich oder über ein Online-Anmeldeformular der Tanzschule abgeschlossen werden.

Anmeldung zu den Kursen / Vertragsschluss

Mit der Anmeldung zu einem Tanzkurs, einer Tanzgruppe oder einer Veranstaltung akzeptiert der KUNDE diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Bei minderjährigen Personen muss die Anmeldung von einem Erziehungsberechtigten durchgeführt werden. Der Erziehungsberechtigte wird durch diese Buchung in seinem Namen automatisch Vertragspartner der TANZWELT.

Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages zwischen TANZWELT und KUNDE ist die Erbringung von Dienstleistungen der TANZWELT gemäß den Kurs- und Veranstaltungsbeschreibungen. Die TANZWELT ist nicht verpflichtet an Feiertagen oder in den saarländischen Schulferien Unterricht anzubieten. Es gelten die Tanzschulbetriebsferien, die in der TANZWELT ausliegen oder auf der Homepage: www.die-tanzwelt.com, bekannt gegeben werden. Die Betriebsferien haben keinen Einfluss auf den Vertragsbeginn bzw. das Vertragsende. Die Auswahl der Räumlichkeiten und der Lehrer steht der TANZWELT generell frei. Die TANZWELT behält sich vor, bei geringer Anmeldezahl den Teilnehmern Alternativtermine anzubieten. Sollte der KUNDE keinen dieser Termine wahrnehmen können, wird er in diesen Fällen von der Anmeldung entbunden. Für Sonderveranstaltungen etc. behält sich die TANZWELT vor, geplante Tanzstunden im Rahmen eines befristeten/unbefristeten Tanzkurses zu verlegen bzw. in dringend notwendigen Fällen ausfallen zu lassen. Gleiches gilt bei plötzlichen, unabwendbaren Ereignissen, wie z.B. der kurzfristigen Erkrankung des vorgesehenen Tanzlehrers. Die Tanzschule wird in diesen Fällen Ausweichtermine anbieten.

Widerrufsrecht bei Anmeldung per Internet oder E-Mail

Der KUNDE hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen seinen, über die Homepage, www.die-Tanzwelt.com, abgeschlossenen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsschluss. Um Sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der KUNDE mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) uns über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der KUNDE die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Folgen des Widerrufs:

Widerruft der KUNDE den online abgeschlossenen Vertrag fristgerecht, ist die TANZWELT verpflichtet, bereits geleistete Zahlungen, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet die TANZWELT dasselbe Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn, mit dem KUNDEN wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wegen dieser Rückzahlungen Entgelte berechnet. Hat der KUNDE die von ihm gebuchte Dienstleistung während der Widerrufsfrist in Anspruch genommen, so stellt die TANZWELT einen angemessenen Betrag, der dem Anteil der bis dahin erbrachten Dienstleistungen, im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht, in Rechnung.

Unbefristete Tanzkurse - Clubmitgliedschaft

Der KUNDE hat die Möglichkeit, in der TANZWELT an unbefristeten Tanzkursen (Clubs) teilzunehmen, die von der TANZWELT außerhalb von zeitlich befristeten Tanzkursen angeboten werden. Hierfür ist ein gesonderter Vertrag notwendig, der auf unbestimmte Zeit abgeschlossen wird und gem. den Regelungen im Absatz „Kündigung“ kündbar ist.

Kündigung

Bei einem befristeten und unbefristeten Tanzkurs wird auf Anfrage des Kunden, bei Abbruch wegen Krankheit oder Verletzung des Kunden, gegen Vorlage eines ärztlichen Attests, eine Gutschrift für einen späteren Tanzkurs, erstellt werden. Das entbindet nicht von der Zahlung des jeweiligen Honorars für die gebuchte Leistung. Eine Kündigungserklärung bedarf immer der Textform (Brief, E-Mail). Mündliche Absprachen sind nicht rechtskräftig. Die Mindestvertragslaufzeit eines unbefristeten Tanzkurses (Clubs) beträgt 3 Monate. Anschließend ist die Mitgliedschaft jeweils zum nächsten Monatsende kündbar. Beispiel: Geht im Februar die Kündigung ein, endet der Vertrag am 31. März. Hat der KUNDE während des gesetzlich verordneten Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie, seine Monatsbeiträge weitergezahlt, verlängert sich seine Mitgliedschaft, nach Wirksamwerden der regulären Kündigungsfrist, um diese Monate.

Vertragstextspeicherung

Der Vertragstext wird von der TANZWELT für den Zeitraum der Erbringung der Dienstleistung und der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert. Weitere Einzelheiten zur Datenspeicherung entnehmen Sie bitte der Datenschutzseite unserer Homepage: www.dietanzwelt.com

Angaben des Anmelders / Datenschutz

Die TANZWELT weist darauf hin, dass der KUNDE seine korrekten Adressdaten angeben muss damit die Buchung korrekt durchgeführt und wirksam werden kann. Mit der Anmeldung erklärt sich der KUNDE Einverstanden, dass die erhobenen Daten der TANZWELT, in maschinenlesbarer Form gespeichert und im Rahmen der Zweckbestimmung, der Organisation, der Veranstaltung sowie für Zwecke der Werbung oder der Markt- und Meinungsforschung erhoben, genutzt und verarbeitet werden dürfen. Die vertrauliche Behandlung dieser Daten wird im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen gewährleistet. Durch die Bestellung/den Kauf/die Anmeldung erklärt sich der KUNDE mit der Speicherung seiner Daten einverstanden. Er ist jederzeit berechtigt, seine Daten einzusehen und ggf. Angaben zu verändern bzw. löschen zu lassen.

Zahlungsbedingungen

Die jeweiligen Kursgebühren, Kurshonorare, ggf. weitere Kosten, Rabatte, Ermäßigungen und Zugaben ergeben sich aus der Beschreibung des gebuchten Tanzkurses. Die Kursgebühren verstehen sich pro Person inkl. MwSt. und GEMA. Der KUNDE hat die vollständige Kursgebühr gemäß den von der TANZWELT angebotenen Zahlungsarten im Voraus oder zur ersten Kursstunde zu entrichten. Folgende Zahlungsarten werden angeboten: Für Kursteilnehmer Vorkasse per Überweisung und Barzahlung vor Ort, für Clubmitglieder Banklastschrift. Sollte der Kursbeitrag bei Kursbeginn nicht oder nicht vollständig bezahlt sein, ist die TANZWELT berechtigt, den KUNDEN von der Teilnahme an dem Tanzkurs auszuschließen. Bei der Anmeldung zu unbefristeten Tanzkursen erfolgt die Abrechnung monatlich. Die Gebühren für die unbefristeten Tanzkurse sind monatlich jeweils zum Ersten eines Monats fällig und werden im Banklastschriftverfahren durch die TANZWELT eingezogen. Sollte eine Banklastschrift durch die TANZWELT nicht eingelöst werden können oder zurückgehen, so wird eine Bearbeitungsgebühr von 8.- € in Rechnung gestellt.

Preise

Die TANZWELT behält sich vor die Preise einmal im Kalenderjahr anzupassen. Es gelten folgende Preise (Stand Juni 2021):

  • Grund- und Aufbaukurse Jugendliche, 8 x 1 Stunde = 80€/Person
  • Grund- und Aufbaukurse, 6 x 1,5 Stunden = 85€/Person
  • Spezialkurse, 4 x 1 Stunde = 50€/Person
  • Crashkurse, 4 x 1 Stunden = 50€/Person
  • Club Minderjährige 1 Stunde/Woche = 23€/Monat/Person
  • Club Minderjährige 1,5 Stunden/Woche = 29€/Monat/Person
  • Club Volljährige 1 Stunde/Woche = 27€/Monat/Person
  • Club Volljährige 1,5 Stunden/Woche = 33€/Monat/Person

Fotografie / Videoaufnahmen / Urheberrecht

Die TANZWELT weist darauf hin, dass im Rahmen von Veranstaltungen fotografiert und gefilmt wird. Filme und Fotos aller anwesenden Personen (Teilnehmer, Besucher, Künstler, etc.) oder Ausschnitte, Zusammenschnitte etc. können veröffentlicht werden. Gleichzeitig können Filme und Fotos auch für Promotion- und Werbezwecke (z.B. Website, Folder, Pressemitteilungen, TV- und Kinospot, etc.) für die Veranstaltungen und Kurse der TANZWELT verwendet werden. Mit dem Kauf/der Anmeldung zu einer Veranstaltung erklärt sich der Kunde ausdrücklich mit der – für ihn entgeltlosen – Veröffentlichung der von ihm gemachten Fotos und Filmaufnahmen einverstanden. Alle Nutzungsrechte von Foto- und Videomaterial verbleiben bei der TANZWELT. Der KUNDE hat das Recht einer Veröffentlichung zu widersprechen.

Haftung

Die Ansprüche des KUNDEN auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen gegen die TANZWELT richten sich außerhalb des Gewährleistungsrechts ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des Anspruchs nach diesen Bestimmungen. Die Haftung der TANZWELT ist – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen, es sei denn die Schadensursache beruht auf Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit der TANZWELT, seiner Mitarbeiter, seiner Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen. Soweit die Haftung der TANZWELT ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern oder Erfüllungsgehilfen der TANZWELT. Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen, grob fahrlässigen oder fahrlässigen oder leicht fahrlässigen Pflichtverletzung durch die TANZWELT oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der TANZWELT beruhen, haftet die TANZWELT unbeschränkt. Sofern die TANZWELT zumindest fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, also eine Pflicht, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (wesentliche Vertragspflicht bzw. Kardinalpflicht) verletzt, ist die Haftung auf den typischerweise entstehenden Schaden, also auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen des Vertrages typischerweise gerechnet werden muss, beschränkt. Für die Garderobe bzw. anderweitige Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen. Im Barbereich dürfen keine mitgebrachten Speisen oder Getränke verzehrt werden.

Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die TANZWELT ist berechtigt, die Inhalte einseitig zu ändern oder zu ergänzen, soweit dies aus rechtlichen Gründen erforderlich ist oder die Änderungen oder Ergänzungen ausschließlich zum Vorteil des KUNDEN sind. In allen übrigen Fällen ist eine einseitige Änderung oder Ergänzung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen nur zulässig, wenn diese für den KUNDEN unter Berücksichtigung der Interessen der TANZWELT zumutbar ist. Die TANZWELT wird dem KUNDEN in diesen Fällen eine Änderung oder Ergänzung schriftlich, per Aushang oder per E-Mail wenigstens vier Wochen vor deren Inkrafttreten mitteilen („Änderungsmitteilung“). Der KUNDE kann von einer solchen Änderung oder Ergänzung binnen einer Frist von vier Wochen ab Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich oder per E-Mail gegenüber der TANZWELT widersprechen. Im Falle eines unterlassenen Widerspruchs werden die Änderungen oder Ergänzungen wirksam. Auf die Rechtsfolgen eines unterlassenen Widerspruchs wird die TANZWELT den KUNDEN in der Änderungsmitteilung besonders hinweisen.